Archiv für August 2008

Aktionstag in Bonn

30. August – 11:00 – 13:00 – Demo mit Straßentheater, Ecke Poststraße/Maximilianstraße (McDonald’s am Bonner Hauptbahnhof) / Abschluss-Kundgebung: 12.30 Uhr auf dem Bischofsplatz (Altes Rathaus Bonn). Aufruf als pdf-Datei. Mehr Infos: www.medinetzbonn.de

Die Aktion in Düsseldorf muss krankheitsbedingt leider ausfallen!

Machen wir den 30. August zu einem Tag ohne Abschiebungen!

Tag ohne Abschiebungen in Bielefeld

30.08.2008, 11-17 Uhr – Infostand in der Bielefelder Innenstadt/Am Spindelbrunnen mit

- Klassischer Musik der Gruppe Lebenslaute
- Straßentheater
- Lesungen mit den „Anarcho-Poetry“-Autoren Michael Halfbrodt und Ralf Burnicki
- Lesung der Autorin Dimitra Visaitou
- dem „Deutschen Asyl-Glücksrad“ und
- Lesung aus diversen Ablehnungs- und Abschiebebescheiden
- Infobeitrag zu den EU-Abschieberichtlinien und
- vielen weiteren Infos

Das Abschiebesystem lahm legen – Abschiebungen zur Geschichte machen!
- Aktionsbündnis gegen Abschiebungen in Bielefeld -

Tag ohne Abschiebung in Magdeburg

Kommt nach Magdeburg zu den Aktionen rund um den 30.08.! Kein mensch ist illegal!

* Dienstag, 26. August, 19:00: Filmabend AU CLAIRE DE LA LUNE mit Infos zum Aktionstag am 30.August, im BWA, Thiemstraße 13. Mehr Infos: www.freiraumgruppe.de.md

* 29. August – 18:00 - Infoveranstaltung zum Thema Ausreisezentrum Halberstadt und Menschen ohne Papiere im Infoladen, Alexander-Puschkin-Str. 20. Mehr unter: www.zusammen-kaempfen.org

* 30. August – Aktionstag gegen Abschiebungen
10:00: Kundgebung am Alten Markt
12:00: Demonstration zum Innenministerium
Mehr Infos: www.fluechtlingsrat-lsa-online.de

Tag ohne Abschiebung an drei Orten in Schleswig-Holstein

Auch in Schleswig-Holstein wird es an drei Orten Aktionen zum Tag ohne Abschiebungen geben:

* Neumünster:

abgesagt!

* Rendsburg:

30. August – 10:30 – Infostand beim “Rendsburger Herbst” (beim Arsenal, Kulturzentrum im Stadtpark, Paradeplatz)

* Kiel:

30. August – 15:00-18:00 – Informationsveranstaltung zur Situation der Flüchtlinge in Malta, ein maltesischer Flüchtlingshelfer berichtet, Mehrgenerationenhaus Kiel-Gaarden (Stadtteilbücherei am Vinetaplatz). Mehr Infos: www.frsh.de/termine

Frühstück statt Abschiebung in Münster

Unter diesem Motto beteiligt sich auch Münster am Aktions-Tag ohne Abschiebungen!
Wir werden es nicht mehr hinnehmen, dass
* jeden Tag 40 Menschen abgeschoben werden
* das Recht auf Asyl faktisch abgeschafft ist
* MigrantInnen bis zu 18 Monate ohne Tatvorwurf im Abschiebeknast gefangen gehalten werden
* die dort Gefangengehaltenen menschenunwürdigen Haftbedingungen ausgesetzt sind
* die Festung Europa weiter ausgebaut wird

Wir rufen zu einem gepfefferten Frühstück und so vor der Ausländerbehörde auf, um unseren Protest in die Öffentlichkeit zu tragen und ein deutliches Zeichen gegen die rassistische Ausländerpolitik der BRD zu setzen. Abschiebung abschaffen – gleiche Recht für alle!

Am 29. August, 8:00 – 12:00 Uhr, Stadthaus 2 am Ludgerikreisel//Südstraße, Münster

Aufruf als pdf

Tag ohne Abschiebungen in Mannheim

In Mannheim wird es am TAG OHNE ABSCHIEBUNGEN eine Demonstration
geben unter dem Motto: DAS MIGRATIONSREGIME ANGREIFEN!

Samstag, 30. August, 15.00 Uhr ab Alter Messplatz, Mannheim Neckarstadt-West
Abschlusskundgebung vor dem Abschiebeknast, Carl-Zuckmayer-Straße

Kontakt: abschiebefrei-mannheim@web.de

In Mannheim rufen bisher zum Aktionstag auf:
AK Antifa Mannheim, Anarchistische Gruppe Mannheim, Bündnis gegen Abschiebungen
(BgA) Mannheim, Die AktionsGruppe, Die Linke, JuZ in Selbstverwaltung „Friedrich Dürr“, Linke Liste Mannheim, Stadträtin Gudrun Kuch

Den Aufruf gibt es in fünf Sprachen:
Aufruf in deutsch

Aufruf in englisch

Aufruf in spanisch

Aufruf in französisch

Aufruf in türkisch

Tag ohne Abschiebung auch in Neuss!

Antirassistischer Aktionstag in Neuss
Banner Neuss
Auch in Neuss besteht die Möglichkeit, am 30. August 2008 ein Zeichen gegen staatlichen und gesellschaftlichen Rassismus zu setzen und sich mit den Opfern des Abschiebesystems solidarisch zu erklären. In der BRD gibt es wenige Orte, die dazu geeigneter wären als die Neusser Grünstraße, wo seit 1993 der bundesweit einzige Abschiebeknast für Frauen betrieben wird.
Im Rahmen eines Aktionstages wollen wir daher von 15:00 bis 00:00 Uhr unmittelbar vor dem Abschiebeknast auf die Situation von MigrantInnen aufmerksam machen. Das Angebot wird von Menschen und Gruppen aus unterschiedlichsten gesellschaftlichen Zusammenhängen gestaltet und umfasst u. a. Vorträge, Live-Musik und subversive Spiele.
Alle interessierten Menschen sind herzlich eingeladen, sich aktiv in die Vorbereitung und Durchführung des Aktionstages einzubringen.

Leisten wir unseren Beitrag dazu, dass das Migrationsregime Geschichte wird!

Infos: www.toaneuss.blogsport.de

kein mensch ist illegal

Kino-Spot zum Tag ohne Abschiebungen

30august.org
Im Rahmen der Arbeit von Abschiebehaftgruppen und Flüchtlingsräten ist der 30. August ein Tag, der Anlass dazu gibt, sich mit einem wesentlichen Anliegen unserer Tätigkeit an die Öffentlichkeit zu wenden. An diesem Tag kamen in verschiedenen Jahren bereits vier Gefangene während oder unmittelbar vor ihrer drohenden Abschiebung ums Leben. Daher soll dieses Datum zum Anlass genommen werden klarzustellen, dass Kollateralschäden dieser Art nicht billigend hingenommen werden dürfen.

Deshalb hat die Abschiebehaftgruppe Leipzig dieses Jahr einen Spot für die Kinos vorbereitet. Der ca. 1:55 Minuten lange Spot ist als digitale Kopie/ DVD verfügbar und soll im Vorfeld des 30. August gezeigt werden. Insofern die technischen Möglichkeiten vorhanden sind, freuen wir uns über jede Interessebekundung, so dass der Spot in möglichst vielen deutschen Städten gezeigt werden kann.
Spot ansehen: www.30august.org

Kontakt: Flüchtlingsrat Leipzig e.V., Telefon/ Fax: 0341 9613872
e-mail: fr@fluechtlingsrat-lpz.org

Flyer für die Büren-Demo zum download

Den Aufruf-Flyer für die Nachtdemonstration gegen Abschiebehaft in Büren am 29.8.08 gibt es jetzt hier zum download. Er kann zweifach genutzt werden:

* zum Verteilen und

* zum Aufkleben auf das Plakat (DIN A 4 Querformat in das dafür vorgesehene Kästchen)

Plakate können kostenlos bei uns bestellt werden: info@aha-bueren.de und natürlich auch mit dem eigenen Veranstaltungstermin beklebt werden.

Für Vorbereitungs- und Informationsveranstaltungen stehen wir gerne zur Verfügung!

Demos kosten Geld. Daher bitten wir um Spenden: BDP Paderborn e.V. Kontonummer: 827 0801 BLZ: 370 105 Bank: Bank für Sozialwirtschaft Stichwort: Bürendemo (Spenden können steuerlich abgesetzt werden).